Sprache

Rissprüfung an Kugelbolzen

kugelbolzenpruefung-1kugelbolzenpruefung-2kugelbolzenpruefung-3kugelbolzenpruefung-4Die hier dargestellte Anlage zur Prüfung von Kugelbolzen ist exemplarisch für eine ganze Reihe von kundenspezifischen Prüfanlagen für derartige Teile.

Die Teile werden einzeln zugeführt und auf eine Transportkette aufgelegt.

Die Auflagestellen sind als Rollenprismen aufgebaut und erlauben die Rotation der Teile während des Prüfzyklus.

Bei der Prüfung werden die Teile von einem über der Messposition angebrachten Bandantrieb angetrieben.

Zwei Rissprüfsonden prüfen den Bereich der Kugel auf Risse.

Vor der Rissprüfung werden zusätzlich noch weitere geometrische Eigenschaften wie z. B. die Tiefe der Zentrierbohrungen am Schaft und an der Kugel geprüft.

Die Sortierung erfolgt am Ende der Transportstrecke mit einer Sortierweiche.

Während die Schlechtteile unterhalb der Strecke in einen Behälter fallen, liegen die Gutteile lagerichtig zur Abnahme bereit.